Scroll to navigation

RUNLEVEL(8) Linux-Systemverwaltungshandbuch RUNLEVEL(8)

BEZEICHNUNG

runlevel - bestimmt den vorhergehenden und den aktuelle Runlevel des Systems

ÜBERSICHT

runlevel [utmp]

BESCHREIBUNG

Runlevel liest aus der Systemdatei utmp (in der Regel /var/run/utmp) den Runlevel-Datensatz und gibt dann den vorherigen und den aktuellen Runlevel des Systems, durch ein Leerzeichen getrennt, auf der Standardausgabe aus. Wenn es keinen vorherigen Runlevel gibt, wird stattdessen der Buchstabe N ausgegeben.

Wenn keine utmp-Datei existiert und kein Runlevel-Datensatz in der Datei /var/run/runlevel gefunden werden kann, gibt runlevel das Wort unknown aus und beendet sich mit einem Fehler.

Runlevel kann in rc-Skripten als Ersatz für den System-V-Befehl who -r verwendet werden. Aber in neueren Versionen von init(8) stehen diese Angaben auch in den Umgebungsvariablen RUNLEVEL und PREVLEVEL zur Verfügung.

OPTIONEN

utmp
Der Name der utmp-Datei, die gelesen werden soll.

SIEHE AUCH

utmp(5), init(8)

AUTOR

Miquel van Smoorenburg, miquels@cistron.nl

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Martin Eberhard Schauer <Martin.E.Schauer@gmx.de> und Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

27. Mai 1997