Scroll to navigation

RUNLEVEL(8) runlevel RUNLEVEL(8)

BEZEICHNUNG

runlevel - gibt den vorhergehenden und aktuellen SysV-Runlevel aus

ÜBERSICHT

runlevel [OPTIONEN…]

ÜBERBLICK

»Runlevel« sind eine veraltete, in SysV-Init verwandte Art, Gruppen von Diensten zu starten und zu stoppen. Systemd stellt eine Kompatibilitätsschicht bereit, die Runlevel auf Ziele abbildet, sowie zugehörige Programme wie runlevel. Nichtsdestotrotz kann zu einem gegebenen Zeitpunkt immer nur ein Runlevel »aktiv« sein, während Systemd mehrere Ziele gleichzeitig aktivieren kann, daher ist die Abbildung von Runlevel irritierend und nur ungefähr. In neuem Code sollten Runlevel nicht mehr verwandt werden und sind hauptsächlich als Abkürzung zur Referenz auf die entsprechenden Systemd-Ziele bei Kernel-Boot-Parametern nützlich.

Tabelle 1. Abbildung zwischen Runleveln und Systemd-Zielen

Runlevel Ziel
0 poweroff.target
1 rescue.target
2, 3, 4 multi-user.target
5 graphical.target
6 reboot.target

BESCHREIBUNG

runlevel - gibt den vorhergehenden und aktuellen SysV-Runlevel aus, falls bekannt

Die zwei Runlevelzeichen werden durch ein einzelnes Leerzeichen getrennt. Falls ein Runlevel nicht bestimmt werden kann, wird N stattdessen ausgegeben. Falls keiner bestimmt werden kann, wird das Wort »unknown« ausgegeben.

Dies wird die Utmp-Datenbank für kürzliche Runlevel-Änderungen prüfen, außer dies ist in der Umgebung außer Kraft gesetzt.

OPTIONEN

Die folgende Option wird verstanden:

--help

Zeigt einen kurzen Hilfetext an und beendet das Programm.

EXIT-STATUS

Falls einer oder beide Runlevel bestimmt werden konnten, wird 0 zurückgegeben, anderenfalls ein Fehlercode ungleich Null.

UMGEBUNGSVARIABLEN

$RUNLEVEL

Falls $RUNLEVEL gesetzt ist, wird runlevel diesen Wert als aktuellen Runlevel ausgeben und Utmp ignorieren.

$PREVLEVEL

Falls $RUNLEVEL gesetzt ist, wird runlevel diesen Wert als vorherigen Runlevel ausgeben und Utmp ignorieren.

DATEIEN

/run/utmp

Die Utmp-Datenbank, aus der runlevel den vorherigen und aktuellen Runlevel ausliest.

SIEHE AUCH

systemd(1), systemd.target(5), systemctl(1)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Martin Eberhard Schauer <Martin.E.Schauer@gmx.de> und Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

systemd 250