Scroll to navigation

SYSTEMD-FSCKD.SERVICE(8) systemd-fsckd.service SYSTEMD-FSCKD.SERVICE(8)

BEZEICHNUNG

systemd-fsckd.service, systemd-fsckd.socket, systemd-fsckd - Fortschrittsberichterstattung über Dateisystemprüfungen

ÜBERSICHT

systemd-fsckd.service

systemd-fsckd.socket

/lib/systemd/systemd-fsckd

BESCHREIBUNG

systemd-fsckd.service ist ein Dienst, der für den Empfang des Fortschritts von Dateisystemprüfungen und zur Übermittlung einiger zusammengefasster Daten an Konsolen und Plymouth (falls es läuft) verantwortlich ist. Es behandelt auch mögliche Abbrüche der Prüfungen.

systemd-fsckd empfängt über ein UNIX-Domain-Socket Nachrichten über den Fortschritt von fsck. Es kann den Fortschritt der am wenigsten fortgeschrittenen Dateisystemüberprüfung sowie die Gesamtanzahl der überprüften Geräte parallel auf der Konsole anzeigen. Es wird auch Fortschrittsmeldungen an Plymouth senden. Es werden sowohl die rohen Daten als auch übersetzte Meldungen gesandt, so dass kompilierte Plymouth-Themen die rohen Daten zur Anzeige angepasster Meldungen und geskriptete Themen, die Internationalisierung nicht unterstützen, die übersetzten Meldungen anzeigen können.

systemd-fsckd wird Plymouth anweisen, die Tastaturkombination Strg+C abzufangen. Wenn diese Tasten gedrückt werden, werden laufende Überprüfungen beendet. Es wird auch alle frisch verbundenen Fsck-Instanzen für die Lebensdauer von systemd-fsckd abbrechen.

PROTOKOLL ZUR KOMMUNIKATION MIT PLYMOUTH

systemd-fsckd übergibt die folgenden Nachrichten an das Thema:

Fortschrittsaktualisierung, gesandt als Plymouth-Aktualisierungsnachricht: »fsckd: <AnzGeräte>:<Fortschritt>:<Zeichenkette>«

"<AnzGeräte>"

Die aktuelle Anzahl der geprüften Dateien (Ganzzahl)

"<Fortschritt>"

Die aktuelle maximale Prozentzahl aller überprüften Geräte (Fließkommazahl, von 0 bis 100)

"<Zeichenkette>"

Eine übersetzte Nachricht, die von dem Plymouth-Thema verwandt werden kann, das die oben gezeigten Daten darstellt. Es kann von Themen, die Internationalisierung unterstützen, außer Kraft gesetzt werden.

Abbruch-Nachricht, gesandt als traditionelle Plymouth-Nachricht: »fsckd-cancel-msg: <Zeichenkette>«

"<Zeichenkette>"

Eine übersetzte Zeichenkette, die von dem Plymouth-Thema verwandt werden kann, dass Strg+C zum Abbruch der aktuellen Überprüfungen verwendet. Es kann von Themen, die Internationalisierung unterstützen, außer Kraft gesetzt werden (passt nur auf den Präfix »fsckd-cancel-msg«).

OPTIONEN

Die folgenden Optionen werden verstanden:

-h, --help

Zeigt einen kurzen Hilfetext an und beendet das Programm.

--version

Zeigt eine kurze Versionszeichenkette an und beendet das Programm.

EXIT-STATUS

Im Erfolgsfall wird 0 zurückgeliefert, andernfalls ein von Null verschiedener Fehlercode. Beachten Sie, dass der Daemon für eine Zeit im Leerlauf verbleibt, um neue Fsck-Verbindungen zu akzeptieren, bevor er sich beendet.

SIEHE AUCH

systemd(1), systemd-fsck(8), fsck(8), systemd-quotacheck.service(8), fsck.btrfs(8), fsck.cramfs(8), fsck.ext4(8), fsck.fat(8), fsck.hfsplus(8), fsck.minix(8), fsck.ntfs(8), fsck.xfs(8)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

systemd 245