Scroll to navigation

HWCLOCK(5) Debian-Administrator-Handbuch HWCLOCK(5)

BEZEICHNUNG

hwclock - Einstellungen, die das Verhalten des hwclock-Init-Skripts beeinflussen

BESCHREIBUNG

Die Datei /etc/default/hwclock enthält Einstellungen im POSIX-Format:
VAR=WERT

Pro Zeile ist nur eine Zuweisung erlaubt. Kommentare (beginnend mit »#«) sind auch erlaubt.

EINSTELLUNGEN

Die folgenden Einstellungen können gesetzt werden.

HCTOSYS_DEVICE
Dies bezeichnet die zu verwendende physische Hardware-Uhr, die Vorgabe ist rtc0. Es sollte wahrscheinlich der Kernel-Konfigurationsoption CONFIG_RTC_HCTOSYS_DEVICE entsprechen.

Falls Sie dies ändern, müssen Sie auch eine benutzerdefinierte Udev-Regel installieren, die /usr/lib/udev/rules.d/85-hwclock.rules spiegelt. Anderenfalls wird das Hardwareuhr-Gerät während des Startvorgangs ignoriert.

Dies sollte auf fast allen Systemen nicht geändert werden.

ANMERKUNGEN

Auf Systemen, die Systemd als Init-Einrichtung verwenden, wird das Init-Skript von hwclock ignoriert.

SIEHE AUCH

hwclock(8), systemd-timesyncd.service(8)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> und Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

Dezember 2020