Scroll to navigation

mlabel(1) General Commands Manual mlabel(1)

Name

mlabel - eine MS-DOS-Datenträgerbezeichnung festlegen

Warnhinweis

Diese Handbuchseite wurde automatisch aus der Texinfo-Dokumentation der Mtools erstellt und kann fehlerhaft bzw. unvollständig sein. Lesen Sie die Details am Ende dieser Handbuchseite.

Beschreibung

Der Befehl mlabel fügt eine Datenträgerbezeichnung zu einer Platte hinzu. Die Syntax lautet wie folgt:
mlabel [-vcsn] [-N Seriennummer] Laufwerk:[neue_Bezeichnung]

Mlabel zeigt die aktuelle Datenträgerbezeichnung an, falls vorhanden. Falls keine neue_Bezeichnung angegeben ist und auch keine der Optionen c oder s gesetzt ist, wird der Benutzer nach der neuen Datenträgerbezeichnung gefragt. Um eine vorhandene Datenträgerbezeichnung zu löschen, drücken Sie an der Eingabeaufforderung die Eingabetaste.

Die Länge der Datenträgerbezeichnung ist auf 11 Einzelbyte-Zeichen beschränkt, zum Beispiel Name1234567.

Es wird mit angemessener Sorgfalt darauf geachtet, eine gültige MS-DOS-Datenträgerbezeichnung zu erstellen. Wenn eine ungültige Bezeichnung angegeben wird, ändert mlabel diese (und zeigt die neue Bezeichnung an, wenn der ausführliche Modus aktiviert ist). Mlabel gibt bei Erfolg 0 oder bei Fehlschlag 1 zurück.

Mlabel unterstützt die folgenden Options:

c 
löscht eine vorhandene Bezeichnung, ohne den Benutzer um Bestätigung zu bitten.
s 
zeigt die vorhandene Bezeichnung an, ohne den Benutzer zu fragen.
 
weist einer Platte eine (zufällige) neue Seriennummer zu.
Seriennummer 
setzt die angegebene Seriennummer. Diese Seriennummer sollte als 8-stellige Hexadezimalzahl ohne Leerzeichen übergeben werden.

Siehe auch

Texinfo-Dokumentation von Mtools

Texi Dokumentation anzeigen

Diese Handbuchseite wurde automatisch aus der Texinfo-Dokumentation der Mtools erstellt. Dieser Prozess funktioniert allerdings nur ungefähr und einige Einträge, wie Querverweise, Fußnoten und Indizes, gehen bei der Umwandlung verloren. Allerdings haben diese Einträge auch keine entsprechende Darstellung im Handbuchseitenformat. Desweiteren wurde nicht sämtliche Information in das Handbuchseitenformat übertragen. Daher empfehle ich Ihnen nachdrücklich, die ursprüngliche Texinfo-Dokumentation zu verwenden. Lesen Sie am Ende dieser Handbuchseite die Anweisungen, wie Sie die Texinfo-Dokumentation ansehen können.
*   
Um eine ausdruckbare Version aus der Texinfo-Dokumentation zu erzeugen, führen Sie folgende Befehle aus:


./configure; make dvi; dvips mtools.dvi

*   
Um eine Kopie im HTML-Format zu erzeugen, führen Sie Folgendes aus:


./configure; make html

Ein bereits erstelltes HTML befindet sich unter `http://www.gnu.org/software/mtools/manual/mtools.html'

*   
Um eine Kopie im Info-Format (im Emacs-Info-Modus verwendbar) zu erzeugen, führen Sie Folgendes aus:


./configure; make info

Diese Texinfo-Dokumentation sieht ausgedruckt oder im HTML-Format am besten aus, denn in der Info-Version sind einige Beispiele aufgrund der Zitierkonventionen von Info schwer zu lesen.

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> und Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

22. März 2020 mtools-4.0.24