Scroll to navigation

ISO_8859-8(7) Linux-Programmierhandbuch ISO_8859-8(7)

BEZEICHNUNG

iso_8859-8 - ISO 8859-8-Zeichensatz in oktaler, dezimaler und hexadezimaler Kodierung

BESCHREIBUNG

Der Standard ISO 8859 enthält verschiedene 8-Bit-Erweiterungen des ASCII-Zeichensatzes (auch als ISO 646-IRV bekannt). ISO 8859-8 kodiert die Zeichen, die in modernem Hebräisch verwendet werden.

ISO-8859-Alphabete

Der vollständige Satz von ISO-8859-Alphabeten umfasst:
ISO 8859-1 Westeuropäische Sprachen (Latin-1)
ISO 8859-2 Mittel- und Osteuropäische Sprachen (Latin-2)
ISO 8859-3 Südosteuropäische und sonstige Sprachen (Latin-3)
ISO 8859-4 Skandinavische/Baltische Sprachen (Latin-4)
ISO 8859-5 Lateinisch/Kyrillisch
ISO 8859-6 Lateinisch/Arabisch
ISO 8859-7 Lateinisch/Griechisch
ISO 8859-8 Lateinisch/Hebräisch
ISO 8859-9 Latin-1-Anpassung für Türkisch (Latin-5)
ISO 8859-10 Sami/Nordische/Eskimo-Sprachen (Latin-6)
ISO 8859-11 Lateinisch/Thai
ISO 8859-13 Skandinavische/Baltische Sprachen (Latin-7)
ISO 8859-14 Keltisch (Latin-8)
ISO 8859-15 Westeuropäische Sprachen (Latin-9)
ISO 8859-16 Rumänisch (Latin-10)

ISO-8859-8-Zeichen

Die folgende Tabelle enthält die druckbaren Zeichen von ISO 8859-8, die nicht in der Handbuchseite von ascii(7) aufgeführt sind.
Okt Dez Hex Zeichen Beschreibung
240 160 A0 GESCHÜTZTES LEERZEICHEN
242 162 A2 ¢ CENTZEICHEN
243 163 A3 £ PFUNDZEICHEN
244 164 A4 ¤ WÄHRUNGSZEICHEN
245 165 A5 ¥ YENZEICHEN
246 166 A6 ¦ UNTERBROCHENER SENKRECHTER STRICH
247 167 A7 § PARAGRAPH (SECTION SIGN)
250 168 A8 ¨ TREMA
251 169 A9 © COPYRIGHT-ZEICHEN
252 170 AA × MULTIPLIKATIONSZEICHEN
253 171 AB « LINKSWEISENDES GUILLEMET
254 172 AC ¬ NEGATIONSZEICHEN
255 173 AD ­ WEICHES TRENNZEICHEN
256 174 AE ® REGISTERED-TRADE-MARK-ZEICHEN
257 175 AF ¯ MAKRON
260 176 B0 ° GRADZEICHEN
261 177 B1 ± PLUS-MINUS-ZEICHEN
262 178 B2 ² HOCHGESTELLTE ZWEI
263 179 B3 ³ HOCHGESTELLTE DREI
264 180 B4 ´ AKUT, ACCENT AIGU (DIAKRITISCHES ZEICHEN)
265 181 B5 µ MIKROZEICHEN
266 182 B6 ABSATZZEICHEN, ALINEA
267 183 B7 · MITTELPUNKT
270 184 B8 ¸ CEDILLE
271 185 B9 ¹ HOCHGESTELLTE EINS
272 186 BA ÷ GETEILTZEICHEN
273 187 BB » RECHTSWEISENDES GUILLEMET
274 188 BC ¼ GEWÖHNLICHER BRUCH EIN VIERTEL
275 189 BD ½ GEWÖHNLICHER BRUCH EIN HALB
276 190 BE ¾ GEWÖHNLICHER BRUCH DREI VIERTEL
337 223 DF DOPPELTE TIEFE LINIE
340 224 E0 א HEBRÄISCHER BUCHSTABE ALEPH
341 225 E1 ב HEBRÄISCHER BUCHSTABE BETH
342 226 E2 ג HEBRÄISCHER BUCHSTABE GIMEL
343 227 E3 ד HEBRÄISCHER BUCHSTABE DALETH
344 228 E4 ה HEBRÄISCHER BUCHSTABE HE
345 229 E5 ו HEBRÄISCHER BUCHSTABE WAW
346 230 E6 ז HEBRÄISCHER BUCHSTABE ZAJIN
347 231 E7 ח HEBRÄISCHER BUCHSTABE CHET
350 232 E8 ט HEBRÄISCHER BUCHSTABE TET
351 233 E9 י HEBRÄISCHER BUCHSTABE JOD
352 234 EA ך HEBRÄISCHER BUCHSTABE KAPH AM WORTENDE
353 235 EB כ HEBRÄISCHER BUCHSTABE KAPH
354 236 EC ל HEBRÄISCHER BUCHSTABE LAMED
355 237 ED ם HEBRÄISCHER BUCHSTABE MEM AM WORTENDE
356 238 EE מ HEBRÄISCHER BUCHSTABE MEM
357 239 EF ן HEBRÄISCHER BUCHSTABE NUN AM WORTENDE
360 240 F0 נ HEBRÄISCHER BUCHSTABE NUN
361 241 F1 ס HEBRÄISCHER BUCHSTABE SAMECH
362 242 F2 ע HEBRÄISCHER BUCHSTABE AJIN
363 243 F3 ף HEBRÄISCHER BUCHSTABE PE AM WORTENDE
364 244 F4 פ HEBRÄISCHER BUCHSTABE PE
365 245 F5 ץ HEBRÄISCHER BUCHSTABE TZADE AM WORTENDE
366 246 F6 צ HEBRÄISCHER BUCHSTABE TZADE
367 247 F7 ק HEBRÄISCHER BUCHSTABE QOPH
370 248 F8 ר HEBRÄISCHER BUCHSTABE RESCH
371 249 F9 ש HEBRÄISCHER BUCHSTABE SCHIN
372 250 FA ת HEBRÄISCHER BUCHSTABE TAW
375 253 FD LINKS-NACH-RECHTS-MARKIERUNG
376 254 FE RECHTS-NACH-LINKS-MARKIERUNG

ANMERKUNGEN

ISO 8859-8 war auch als ISO-IR-138 bekannt. ISO 8859-8 enthält weder kurze Vokale noch diakritische Zeichen und Jiddisch wird nicht unterstützt.

SIEHE AUCH

ascii(7), charsets(7), utf-8(7)

KOLOPHON

Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 5.07 des Projekts Linux-man-pages. Eine Beschreibung des Projekts, Informationen, wie Fehler gemeldet werden können sowie die aktuelle Version dieser Seite finden sich unter https://www.kernel.org/doc/man-pages/.

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Dr. Tobias Quathamer <toddy@debian.org> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

2. Oktober 2014 Linux