Scroll to navigation

wcsstr(3) Library Functions Manual wcsstr(3)

BEZEICHNUNG

wcsstr - Ermitteln einer Teilzeichenkette in einer Zeichenkette weiter Zeichen

BIBLIOTHEK

Standard-C-Bibliothek (libc, -lc)

ÜBERSICHT

#include <wchar.h>
wchar_t *wcsstr(const wchar_t *Heuhaufen, const wchar_t *Nadel);

BESCHREIBUNG

Die Funktion wcsstr() ist das Äquivalent der Funktion strstr(3) für weite Zeichen. Sie sucht nach dem ersten Auftreten der Zeichenkette weiter Zeichen Nadel (ohne das abschließende weite NULL-Zeichen (L'\0')) als eine Teilzeichenkette in der Zeichenkette weiter Zeichen Heuhaufen.

RÜCKGABEWERT

Die Funktion wcsstr() liefert einen Zeiger auf das erste Auftreten von Nadel in Heuhaufen zurück. Sie liefert NULL zurück, falls Nadel nicht als Teilzeichenkette in Hauhaufen auftritt.

Beachten Sie folgenden Spezialfall: Falls Nadel die leere Zeichenkette weiter Zeichen ist, dann ist der Rückgabewert immer Heuhaufen selbst.

ATTRIBUTE

Siehe attributes(7) für eine Erläuterung der in diesem Abschnitt verwandten Ausdrücke.

Schnittstelle Attribut Wert
wcsstr() Multithread-Fähigkeit MT-Safe

STANDARDS

POSIX.1-2001, POSIX.1-2008, C99.

SIEHE AUCH

strstr(3), wcschr(3)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

15. Dezember 2022 Linux-Handbuchseiten 6.02