Scroll to navigation

dpkg-genchanges(1) dpkg suite dpkg-genchanges(1)

BEZEICHNUNG

dpkg-genchanges - Debian-.changes-Dateien erstellen

ÜBERSICHT

dpkg-genchanges [Option …]

BESCHREIBUNG

dpkg-genchanges liest Informationen aus einem entpackten und gebauten Debian-Quellcodebaum und aus den darin erzeugten Dateien und erzeugt eine Debian-Steuerdatei für das Hochladen (die .changes-Datei).

OPTIONEN

--build=Typ
Gibt den Bau-Typ aus einer Kommata-getrennten Liste von Komponenten an (seit Dpkg 1.18.5).

Die erlaubten Werte sind:

source
Hochladen des Quellpakets.
any
Hochladen des architekturspezifischen Binärpakets.
all
Hochladen des architekturunabhängigen Binärpakets.
binary
Hochladen der architekturspezifischen und -unabhängigen Binärpakete. Dies ist ein Alias für any,all.
full
Alles hochladen. Dies ist ein Alias für source,any,all und identisch zum Standardfall, wenn keine Bauoption festgelegt ist.
-g
Äquivalent zu --build=source,all (seit Dpkg 1.17.11).
-G
Äquivalent zu --build=source,any (seit Dpkg 1.17.11).
-b
Äquivalent zu --build=binary oder --build=any,all.
-B
Äquivalent zu --build=any.
-A
Äquivalent zu --build=all.
-S
Äquivalent zu --build=source.

Die -sx-Optionen steuern, ob das Original-Quellarchiv dem Upload hinzugefügt wird, falls die Quellen erzeugt werden (d.h. -b oder -B nicht verwendet wurden).

-si
Standardmäßig, oder falls angegeben, werden die Originalquellen nur hinzugefügt, falls sich die Versionsnummer der Originalautoren (die Version ohne Epoche und ohne die Debian-Revision) von der Versionsnummer der Originalautoren in dem letzten Changelog-Eintrag unterscheidet.
-sa
Erzwingt die Hinzunahme der Originalquellen.
-sd
Erzwingt den Ausschluss der Originalquellen und fügt nur den Diff hinzu.
-vVersion
Dies führt dazu, dass Changelog-Informationen von allen Versionen, die strikt neuer als Version sind, verwendet werden.
-CÄnderungsbeschreibung
Liest die Beschreibung der Änderungen aus der Datei Änderungsbeschreibung, anstatt die Informationen aus der Changelog-Datei des Quellbaums zu verwenden.
-mBetreueradresse
Verwendet Betreueradresse als Namen und E-Mail-Adresse des Betreuers dieses Paketes, anstatt die Informationen aus der control-Datei des Quellbaums zu verwenden.
-eBetreueradresse
Verwendet Betreueradresse als Namen und E-Mail-Adresse des Betreuers für diesen Upload, anstatt die Informationen aus dem Changelog des Quellbaums zu verwenden.
-VName=Wert
Setzt eine Ausgabeersetzungsvariable. Lesen Sie deb-substvars(5) für eine Besprechung der Ausgabeersetzung.
-TSubstvars-Datei
Liest die Ersetzungsvariablen aus Substvars-Datei; standardmäßig debian/substvars. Bei den ausgegebenen Feldern erfolgt keine Variablenersetzung, außer den Inhalten, die von jedem Feld Description des Binärpakets entnommen werden (seit Dpkg 1.19.0), die besondere Variable Format wird allerdings das Feld mit dem gleichen Namen überschreiben. Diese Option kann mehrfach verwandt werden, um Ersetzungsvariablen aus mehreren Dateien einzulesen (seit Dpkg 1.15.6).
-DFeld=Wert
Überschreibt oder ergänzt ein Ausgabesteuerdateifeld.
-Ufield
Entfernt ein Ausgabesteuerdateifeld.
-cSteuerdatei
Gibt die Haupt-control-Datei an, aus der Informationen gelesen werden sollen. Standardmäßig debian/control.
-lChangelog-Datei
Gibt die Changelog-Datei an, aus der Informationen gelesen werden sollen. Standardmäßig debian/changelog.
-fDateienlist-Datei
Liest die Liste der hochzuladenden Dateien von hier, statt debian/files zu verwenden.
-FChangelog-Format
Spezifiziert das Format des Changelogs. Lesen Sie dpkg-parsechangelog(1) für Informationen über alternative Formate.
-uHochladedateiverzeichnis
Sucht nach Dateien, die hochgeladen werden sollen, in Hochladedateiverzeichnis statt in .. (dpkg-genchanges muss diese Dateien finden, so dass es ihre Größen und Prüfsummen in die .changes-Datei aufnehmen kann.
-q
Normalerweise schreibt dpkg-genchanges informative Meldungen auf die Standard-Fehlerausgabe, beispielsweise wie viele Quelldateien des Pakets hochgeladen werden. -q unterdrückt diese Meldungen.
-O[Dateiname]
Gibt die changes-Datei auf der Standardausgabe (Vorgabe) oder in Dateiname, falls angegeben, aus (seit Dpkg 1.18.5).
-?, --help
Zeigt einen Hinweis zum Aufruf und beendet das Programm.
--version
Gibt die Version aus und beendet das Programm.

UMGEBUNG

DPKG_COLORS
Setzt den Farbmodus (seit Dpkg 1.18.5). Die derzeit unterstützten Werte sind: auto (Vorgabe), always und never.
DPKG_NLS
Falls dies gesetzt ist, wird es zur Entscheidung, ob Native Language Support, auch als Unterstützung für Internationalisierung (oder i18n) bekannt, aktiviert wird (seit Dpkg 1.19.0). Die akzeptierten Werte sind: 0 und 1 (Vorgabe).

DATEIEN

debian/files
Die Liste der erstellten Dateien, die Teil der zum Hochladen vorbereiteten Dateien sind. dpkg-genchanges liest hier die Daten, wenn es die Datei .changes erstellt.

SIEHE AUCH

deb-substvars(5), deb-src-control(5), deb-src-files(5), deb-changelog(5), deb-changes(5).

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung wurde 2004, 2006-2020 von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de>, 2007 von Florian Rehnisch <eixman@gmx.de> und 2008 von Sven Joachim <svenjoac@gmx.de> angefertigt. Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 2 oder neuer für die Kopierbedingungen. Es gibt KEINE HAFTUNG.
2020-07-08 1.20.5