Scroll to navigation

MB_CUR_MAX(3) Linux-Programmierhandbuch MB_CUR_MAX(3)

BEZEICHNUNG

MB_CUR_MAX - maximale Länge eines Multibyte-Zeichens in der aktuellen Locale

ÜBERSICHT

#include <stdlib.h>

BESCHREIBUNG

Das Makro MB_CUR_MAX definiert einen Ganzzahlausdruck, der die maximale Anzahl von Bytes wiedergibt, die zur Darstellung eines einzelnen weiten Zeichens in der aktuellen Locale benötigt werden. Dieser Wert hängt von der Locale ab und ist damit zum Zeitpunkt des Kompilierens keine Konstante.

RÜCKGABEWERT

Ein Ganzzahlwert im Bereich [1, MB_LEN_MAX]. Der Wert 1 bedeutet traditionell-8-bit-kodierte Zeichen.

KONFORM ZU

POSIX.1-2001, POSIX.1-2008, C99.

SIEHE AUCH

MB_LEN_MAX(3), mblen(3), mbstowcs(3), mbtowc(3), wcstombs(3), wctomb(3)

KOLOPHON

Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 5.10 des Projekts Linux-man-pages. Eine Beschreibung des Projekts, Informationen, wie Fehler gemeldet werden können sowie die aktuelle Version dieser Seite finden sich unter https://www.kernel.org/doc/man-pages/.

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

8. August 2015 Linux