Scroll to navigation

SYSTEMD-USER-SESSIONS.SERVICE(8) systemd-user-sessions.service SYSTEMD-USER-SESSIONS.SERVICE(8)

BEZEICHNUNG

systemd-user-sessions.service, systemd-user-sessions - Benutzeranmeldungen nach dem Systemstart erlauben und beim Herunterfahren verbieten

ÜBERSICHT

systemd-user-sessions.service

/lib/systemd/systemd-user-sessions

BESCHREIBUNG

systemd-user-sessions.service ist ein Dienst, der Benutzeranmeldungen mittels pam_nologin(8) steuert. Nachdem die grundlegende Systeminitialisierung abgeschlossen ist, wird die Datei /run/nologin entfernt und damit Benutzeranmeldungen zugelassen. Vor dem Herunterfahren des Systems wird /run/nologin wieder angelegt, um weitere Anmeldungen zu verhindern.

SIEHE AUCH

systemd(1), systemd-logind.service(8), pam_nologin(8)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

systemd 245