Scroll to navigation

SYSTEMD-RFKILL.SERVICE(8) systemd-rfkill.service SYSTEMD-RFKILL.SERVICE(8)

BEZEICHNUNG

systemd-rfkill.service, systemd-rfkill.socket, systemd-rfkill - Laden und Speichern des RF-Kill-Schalters beim Systemstart und bei Änderungen

ÜBERSICHT

systemd-rfkill.service

systemd-rfkill.socket

/lib/systemd/systemd-rfkill

BESCHREIBUNG

systemd-rfkill.service ist ein Dienst, der den Zustand des RF-Kill-Schalters früh im Systemstartprozess wiederherstellt und ihn bei jeder Änderung speichert. Auf der Platte wird der Zustand des RF-Kill-Schalters in /var/lib/systemd/rfkill/ gespeichert.

KERNEL-BEFEHLSZEILE

systemd-rfkill versteht die nachfolgenden Kernelbefehlszeilenparameter:

systemd.restore_state=

Erwartet ein logisches Argument. Die Vorgabe ist »1«. Falls »0«, wird die Einstellung des RF-Kill beim Systemstart nicht wiederhergestellt. Allerdings werden die Einstellungen weiterhin beim Herunterfahren gespeichert.

SIEHE AUCH

systemd(1)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

systemd 245