Scroll to navigation

SETSID(1) Dienstprogramme für Benutzer SETSID(1)

BEZEICHNUNG

setsid - ein Programm in einer neuen Sitzung ausführen

ÜBERSICHT

setsid [Optionen] Programm [Argumente]

BESCHREIBUNG

setsid führt ein Programm in einer neuen Sitzung aus. Der Befehl ruft fork(2) auf, falls er bereits ein Prozessgruppenleiter ist. Andernfalls führt es ein Programm in dem aktuellen Prozess aus. Das Standardverhalten kann mit der Option --fork außer Kraft gesetzt werden.

OPTIONEN

-c, --ctty

setzt das steuernde Terminal auf das aktuelle.

-f, --fork

Immer einen neuen Prozess erstellen.

-w, --wait

wartet vor der Ausführung auf das Ende des Programms und gibt den Exit-Status dieses Programms als Exit-Status von setsid zurück.

-V, --version

zeigt Versionsinformationen an und beendet das Programm.

-h, --help

zeigt einen Hilfetext an und beendet das Programm.

AUTOREN

Rick Sladkey <jrs@world.std.com>

SIEHE AUCH

setsid(2)

FEHLER MELDEN

Verwenden Sie zum Melden von Fehlern das Fehlererfassungssystem auf <https://github.com/karelzak/util-linux/issues>.

VERFÜGBARKEIT

Der Befehl setsid ist Teil des Pakets util-linux, welches heruntergeladen werden kann von: Linux Kernel Archive <https://www.kernel.org/pub/linux/utils/util-linux/>.

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> und Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

2. Juni 2021 util-linux 2.37.2