Scroll to navigation

RPMSPEC(8) System Manager's Manual RPMSPEC(8)

BEZEICHNUNG

rpmspec - Werkzeug für RPM-Spec-Dateien

ÜBERSICHT

SPEC-DATEIEN ABFRAGEN:

rpmspec {-q|--query} [Auswahloptionen] [Abfrageoptionen] SPEC-DATEI

AUSWERTUNGSOPTIONEN FÜR DIE STANDARDAUSGABE:

rpmspec {-P|--parse} SPEC-DATEI

BESCHREIBUNG

rpmspec ist ein Werkzeug zum Abfragen einer Spec-Datei. Genauer gesagt, zum Abfragen hypothetischer Pakete, die aus der angegebenen Spec-Datei erstellt werden würden. So ähnelt die Abfrage einer Spec-Datei mit rpmspec zwar einer Abfrage eines aus dieser Spec-Datei erstellten Pakets, aber sie ist nicht identisch. Mit rpmspec können Sie nicht alle Felder abfragen, die sie für ein erstelltes Paket abfragen können. Zum Beispiel können Sie aus naheliegenden Gründen BUILDTIME mit rpmspec nicht abfragen. Sie können auch weitere Felder nicht abfragen, die während der Erstellung eines Pakets automatisch generiert werden, beispielsweise automatisch erzeugte Abhängigkeiten.

Auswahloptionen

[--rpms] [--srpm]

Abfrageoptionen

[--qf,--queryformat ABFRAGEFORMAT] [--target ZIELPLATTFORM]

ABFRAGEOPTIONEN

Die allgemeine Form eines Abfragebefehls für RPM-Spec-Dateien ist

rpm {-q|--query} [Auswahloptionen] [Abfrageoptionen]

Sie können das Format angeben, in dem die Information ausgegeben werden soll. Dafür verwenden Sie die Option

--qf|--queryformat ABFRAGEFORMAT

gefolgt von der Formatzeichenkette ABFRAGEFORMAT. Siehe rpm(8) für Details.

AUSWAHLOPTIONEN

--rpms Wertet die Header aller Binärpakete aus, die aus dieser Spec-Datei erstellt werden. --builtrpms Wertet nur die Header der Binärpakete aus, die aus dieser Spec-Datei erstellt werden würden. Das bedeutet, dass die Header der Pakete ignoriert werden, die nicht aus dieser Spec-Datei erstellt werden, das heißt, die Pakete, die keinen files-Abschnitt haben. --srpm Wertet die Header des Quellpakets oder der Quellpakete aus, die aus der Spec-Datei erstellt werden.

BEISPIELE

Eine Liste der Binärpakete ausgeben, die aus der RPM-Spec-Datei erstellt werden würden:

 $ rpmspec -q rpm.spec
 rpm-4.11.3-3.fc20.x86_64
 rpm-libs-4.11.3-3.fc20.x86_64
 rpm-build-libs-4.11.3-3.fc20.x86_64
 …
Zusammenfassende Informationen zu den einzelnen Binärpaketen ausgeben, die aus der RPM-Spec-Datei erstellt werden würden:


$ rpmspec -q --qf "%{name}: %{summary}\n" rpm.spec rpm: The RPM package management system rpm-libs: Libraries for manipulating RPM packages rpm-build-libs: Libraries for building and signing RPM packages …
Das Quellpaket ausgeben, das aus der RPM-Spec-Datei erstellt werden würde:


$ rpmspec -q --srpm rpm.spec rpm-4.11.3-3.fc20.x86_64
Die RPM-Spec-Datei auswerten und in die Standardausgabe schreiben:


$ rpmspec -P rpm.spec Summary: The RPM package management system Name: rpm Version: 4.14.0 …

SIEHE AUCH

popt(3),
rpm(8),
rpmdb(8),
rpmkeys(8),
rpmsign(8),
rpm2cpio(8),
rpmbuild(8),

rpmspec --help - da rpm benutzerdefinierte Optionen über Popt-Aliase unterstützt, können wir unmöglich garantieren, dass die Beschreibungen in diesem Handbuch exakt dem entsprechen, was verfügbar ist.

http://www.rpm.org/ <URL:http://www.rpm.org/>

AUTOREN

Marc Ewing <marc@redhat.com>
Jeff Johnson <jbj@redhat.com>
Erik Troan <ewt@redhat.com>
Panu Matilainen <pmatilai@redhat.com>

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

29. Oktober 2010 Red Hat, Inc