Scroll to navigation

NFSMOUNT.CONF(5) File Formats Manual NFSMOUNT.CONF(5)

BEZEICHNUNG

nfsmount.conf - Konfigurationsdatei für NFS-Einhängungen

ÜBERSICHT

Konfigurationsdatei für NFS-Einhängungen, die es ermöglicht, Optionen global, serverbezogen oder auf den Einhängepunkt bezogen zu setzen.

BESCHREIBUNG

Die Konfigurationsdatei besteht aus mehreren Abschnitten, gefolgt von Variablendeklarationen, die zu diesem Abschnitt gehören. Ein Abschnitt wird durch eine Zeichenkette in eckigen Klammern ([ und ]) definiert. Variablendeklarationen sind Anweisungen, die mittels = Werte zu bestimmten Variablen zuweisen, zum Beispiel Proto=Tcp. Die zuweisbaren Variablen sind genau jene NFS-spezifischen Einhängeoptionen, die in nfs(5) aufgelistet sind.

Die Abschnitte lassen sich in drei grundlegende Kategorien unterteilen: Globale Optionen, Serveroptionen und Einhängepunktoptionen.

[ NFSMount_Global_Options ] - Dieser statisch benannte Abschnitt definiert alle globalen Einhängeoptionen, die auf jede NFS-Einhängung angewendet werden können.

[ Server “Servername” ] - Dieser Abschnitt definiert alle Einhängeoptionen, die bei Einhängungen auf einem bestimmten NFS-Server verwendet werden sollen. Die Zeichenketten “Servername” müssen in »“« eingeschlossen werden und exakt dem im Befehl mount verwendeten Servernamen entsprechen.

[ MountPoint “Einhängepunkt” ] - Dieser Abschnitt definiert alle Einhängeoptionen, die für einen bestimmten Einhängepunkt verwendet werden sollen. Die Zeichenkette “Einhängepunkt” muss in »“« eingeschlossen werden und exakt dem im Befehl mount verwendeten Einhängepunkt entsprechen.

BEISPIELE

Dies sind einige beispielhafte Zeilen, wie Abschnitte und Variablen in der Konfigurationsdatei definiert werden.

[ NFSMount_Global_Options ] Proto=Tcp

Das TCP/IPv4-Protokoll wird für jede NFS-Einhängung verwendet.

[ Server “nfsserver.foo.com” ] rsize=32k wsize=32k proto=udp6
Als Lese- und Schreibgröße werden 32 kB (32768 Byte) für alle Einhängungen auf dem Server »nfsserver.foo.com« verwendet. Das verwendete Protokoll ist UDP/IPv6.

[ MountPoint “/export/home” ] Background=True

Alle Einhängungen im Export »/export/home« werden im Hintergrund ausgeführt (das heißt, asynchron).

DATEIEN

/etc/nfsmount.conf
Standardmäßige Konfigurationsdatei für NFS-Einhängungen

SIEHE AUCH

nfs(5), mount(8)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

9 Oktober 2012