Scroll to navigation

NETWORKCTL(1) networkctl NETWORKCTL(1)

BEZEICHNUNG

networkctl - Den Status der Netzwerkverbindungen abfragen

ÜBERSICHT

networkctl [OPTIONEN…] BEFEHL [VERBINDUNG…]

BESCHREIBUNG

networkctl kann zum Prüfen des Zustands von Netzwerkverbindungen, wie sie von systemd-networkd gesehen werden, verwandt werden. Bitte lesen Sie systemd-networkd.service(8) für eine Einführung in die grundlegenden Konzepte, Funktionalitäten und Konfigurationssyntax.

BEFEHLE

Die folgenden Befehle werden verstanden:

list [MUSTER…]

Zeigt eine Liste der existierenden Verbindungen und ihren Status. Falls eine oder mehrere MUSTER festgelegt sind, werden nur die Links, die darauf passen, angezeigt. Falls keine weiteren Argumente festgelegt sind, werden alle Verbindungen angezeigt, andernfalls nur die festgelegten Verbindungen. Erstellt Ausgabe ähnlich folgender:

IDX LINK         TYPE     OPERATIONAL SETUP
  1 lo           loopback carrier     unmanaged
  2 eth0         ether    routable    configured
  3 virbr0       ether    no-carrier  unmanaged
  4 virbr0-nic   ether    off         unmanaged
4 links listed.

Der Betriebsstatus ist einer der Folgenden:

missing

das Gerät fehlt

off

das Gerät ist ausgeschaltet

no-carrier

das Gerät ist eingeschaltet, hat aber noch kein Signal (Träger)

dormant

das Gerät hat ein Signal, ist aber noch nicht für normalen Verkehr bereit

degraded-carrier

for bond or bridge master, one of the bonding or bridge slave network interfaces is in off, no-carrier, or dormant state

carrier

the link has a carrier, or for bond or bridge master, all bonding or bridge slave network interfaces are enslaved to the master.

degraded

der Link hat ein Signal und eine Adresse, die auf dem konfigurierten lokalen Link gültig ist

enslaved

the link has carrier and is enslaved to bond or bridge master network interface

routable

der Link hat ein Signal und eine konfigurierte, routbare Adresse

Der Einrichtungsstatus ist einer der Folgenden:

pending

Udev bearbeitet den Link noch, es ist noch nicht klar, ob es den Link verwalten wird

failed

Networkd konnten den Link nicht verwalten

configuring

derzeit dabei, die Konfiguration des Links abzufragen oder durchzuführen

configured

Link erfolgreich konfiguriert

unmanaged

Networkd handhabt den Link nicht

linger

der Link ist verschwunden, wurde aber von Networkd noch nicht freigegeben

status [MUSTER…]

Zeigt Informationen über die festgelegten Verbindungen: Typ, Status, Kernelmodultreiber, Hardware- und IP-Adresse, konfigurierte DNS-Server usw. Falls eine oder mehrere MUSTER festgelegt sind, werden nur die Links, die darauf passen, angezeigt.

Wenn keine Verbindungen festgelegt wurden, wird ein Gesamtnetzwerkstatus angezeigt. Siehe auch die Option --all.

Erstellt Ausgabe ähnlich folgender:

�      State: routable
     Address: 10.193.76.5 on eth0
              192.168.122.1 on virbr0
              169.254.190.105 on eth0
              fe80::5054:aa:bbbb:cccc on eth0
     Gateway: 10.193.11.1 (CISCO SYSTEMS, INC.) on eth0
         DNS: 8.8.8.8
              8.8.4.4

lldp [MUSTER…]

Zeigt entdeckte LLDP- (Link Layer Discovery Protocol)Nachbarn. Falls ein oder mehrere MUSTER festgelegt sind, werden nur die Nachbarn auf diesen Schnittstellen angezeigt. Andernfalls werden die Nachbarn auf allen Schnittstellen angezeigt. Beachten Sie, dass LLDP= auf der festgelegten Schnittstelle angeschaltet sein muss, damit diese funktioniert, siehe systemd.network(5) für Details.

Erstellt Ausgabe ähnlich folgender:

LINK             CHASSIS ID        SYSTEM NAME      CAPS        PORT ID           PORT DESCRIPTION
enp0s25          00:e0:4c:00:00:00 GS1900           ..b........ 2                 Port #2
Capability Flags:
o - Other; p - Repeater;  b - Bridge; w - WLAN Access Point; r - Router;
t - Telephone; d - DOCSIS cable device; a - Station; c - Customer VLAN;
s - Service VLAN, m - Two-port MAC Relay (TPMR)
1 neighbors listed.

label

Zeigt numerische Adresskennzeichnungen, die zur Adressauswahl verwandt werden können. Dies ist die gleiche Information, die ip-addrlabel(8) zeigt. Siehe RFC 3484[1] für eine Diskussion von Adresskennzeichnungen.

Erstellt Ausgabe ähnlich folgender:

Prefix/Prefixlen                          Label
        ::/0                                  1
    fc00::/7                                  5
    fec0::/10                                11
    2002::/16                                 2
    3ffe::/16                                12
 2001:10::/28                                 7
    2001::/32                                 6
::ffff:0.0.0.0/96                             4
        ::/96                                 3
       ::1/128                                0

delete

Löscht virtuelle Netdevs. Akzeptiert Schnittstellennamen oder Indexnummer.

renew

Erneuert dynamische Konfigurationen, z.B. vom DHCP-Server empfangene Adressen. Akzeptiert Schnittstellennamen oder Indexnummer.

reconfigure

Rekonfiguriert Netzwerkschnittstellen. Akzeptiert Schnittstellennamen oder Indexnummer.

reload

Lädt .netdev- und .network-Dateien neu. Falls eine neue .netdev-Datei gefunden wird, dann wird das entsprechende Netdev erstellt. Beachten Sie, dass systemd-networkd das Netdev nicht aktualisiert oder entfernt, falls ein bestehendes .netdev verändert oder entfernt wird. Falls eine neue, veränderte oder entfernte .network-Datei gefunden wird, dann werden alle Schnittstellen, die auf die Datei passen, neu konfiguriert.

OPTIONEN

Die folgenden Optionen werden verstanden:

-a --all

Zeigt mit status alle Verbindungen.

-s --stats

Zeigt mit status Link-Statistiken.

-l, --full

Die Ausgabe nicht verkürzen.

-n, --lines=

Steuert bei der Verwendung mit status die Anzahl der anzuzeigenden Journal-Einträge, gezählt vom neusten. Akzeptiert eine positive Ganzzahl als Argument. Standardmäßig 10.

-h, --help

Zeigt einen kurzen Hilfetext an und beendet das Programm.

--version

Zeigt eine kurze Versionszeichenkette an und beendet das Programm.

--no-legend

Gibt die Legende nicht aus, d.h. die Spaltenköpfe und die Fußzeile mit Hinweisen.

--no-pager

Die Ausgabe nicht an ein Textanzeigeprogramm weiterleiten.

EXIT-STATUS

Bei Erfolg wird 0 zurückgegeben, anderenfalls ein Fehlercode ungleich Null.

SIEHE AUCH

systemd-networkd.service(8), systemd.network(5), systemd.netdev(5), ip(8)

ANMERKUNGEN

1.
RFC 3484

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

systemd 245