Scroll to navigation

DEB-SYSTEMD-HELPER(1p) init-system-helpers DEB-SYSTEMD-HELPER(1p)

BEZEICHNUNG

deb-systemd-helper - Teilmenge von Systemctl für Maschinen, die nicht Systemd ausführen

ÜBERSICHT

deb-systemd-helper enable | disable | purge | mask | unmask | is-enabled | was-enabled | debian-installed | update-state | reenable Unit-Datei

BESCHREIBUNG

deb-systemd-helper ist ein Debian-spezifisches Helferskript, das die Befehle enable, disable, is-enabled und reenable von Systemctl neu implementiert.

Die Aktion »enable« wird nur einmal ausgeführt (bei der Erstinstallation des Pakets). Beim ersten »enable« wird eine Zustandsdatei erstellt, die beim »purge« gelöscht wird.

Die Aktion »mask« hält den Zustand, ob der Dienst vorher aktiviert/deaktiviert wird und wird nach einem »unmask« korrekt dahin zurückkehren.

Die Aktion »was-enabled« ist in Systemctl nicht vorhanden, wird aber von Debian benötigt, so dass herausgefunden werden kann, ob ein Dienst vor der Installation einer aktualisierten Dienstedatei aktiviert war. Siehe http://bugs.debian.org/717603 für Details.

Die Aktion »debian-installed« ist auch in Systemctl nicht vorhanden. Sie liefert 0, falls die Zustandsdatei von mindestens einer der übergebenen Units vorhanden ist.

Die Aktion »update-state« ist auch in Systemctl nicht vorhanden. Sie aktualisiert die Zustandsdatei von deb-systemd-helper, entfernt veraltete Einträge (z.B. Dienstedateien, die von einem Paket nicht mehr ausgeliefert werden) und fügt neue Einträge hinzu (z.B. neue Dienste, die von einem Paket ausgeliefert werden), ohne sie zu aktivieren.

deb-systemd-helper ist dazu gedacht, von einem Betreuerskript zur Aktivierung von Systemd-Unit-Dateien verwandt zu werden. Es ist insbesondere NICHT dazu gedacht, interaktiv durch Benutzer eingesetzt zu werden. Benutzer sollten stattdessen Systemd ausführen und Systemctl einsetzen, oder sich nicht über den Systemd-Aktivierungszustand kümmern, falls sie Systemd nicht ausführen.

UMGEBUNGSVARIABLEN

_DEB_SYSTEMD_HELPER_DEBUG
Falls Sie »_DEB_SYSTEMD_HELPER_DEBUG=1« exportieren, wird Deb-systemd-helper Fehlersuchnachrichten auf die Standardfehlerausgabe schreiben (wodurch diese bei Dpkg-Läufen sichtbar werden). Bitte fügen Sie dies Ausgabe zu Fehlerberichten hinzu.

AUTOR

Michael Stapelberg <stapelberg@debian.org>

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

21. Juni 2019 1.57