Scroll to navigation

WRITE(1) General Commands Manual WRITE(1)

BEZEICHNUNG

write
eine Nachricht an einen anderen Benutzer senden

ÜBERSICHT

write Benutzer [TTY]

BESCHREIBUNG

Das Dienstprogramm write ermöglicht es Ihnen, mit anderen Benutzern zu kommunizieren, indem Zeilen aus Ihrem Terminal in deren Terminals kopiert werden.

Wenn Sie den Befehl write ausführen, erhält der Benutzer, an den Sie schreiben, eine Nachricht der folgenden Form:

Message from Ihr_Name@Ihr_Rechner on yourtty at hh:mm ...

Alle weiteren von Ihnen eingegebenen Zeilen werden in das Terminal des angegebenen Benutzers kopiert. Wenn der andere Benutzer antworten will, muss er ebenfalls write ausführen.

Wenn Sie fertig sind, geben Sie ein Zeilenende- oder Unterbrechungszeichen ein. Der andere Benutzer wird die Nachricht ‘EOF’ sehen, die anzeigt, dass die Unterhaltung beendet ist.

Sie können mit dem Befehl mesg(1) andere Benutzer (aber nicht den Superuser) daran hindern, Ihnen zu schreiben.

Falls der Benutzer, an den geschrieben werden soll, auf mehreren Terminals angemeldet ist, können Sie durch den Terminalnamen als zweiten Parameter des Befehls write angeben, an welches Terminal die Nachricht gesendet werden soll. Alternativ können Sie write eines der Terminals auswählen lassen \[u2013] es wird jenes auswählen, das am kürzesten untätig war. Falls sich der Benutzer am Arbeitsplatz angemeldet hat, aber auch von zu Hause eingewählt ist, gelangt die Nachricht auf diese Weise an den richtigen Ort.

Das traditionelle Protokoll zum Schreiben an jemanden beinhaltet, dass die entweder am Ende einer Zeile oder als eigenständige Zeile stehende Zeichenkette ‘-o’ bedeutet, dass die andere Person mit dem Schreiben an der Reihe ist. Die Zeichenkette ‘oo’ bedeutet, dass die Person annimmt, dass die Unterhaltung beendet ist.

SIEHE AUCH

mesg(1), talk(1), wall(1), who(1)

GESCHICHTE

Ein write -Befehl erschien in Version 1 AT&T UNIX.

FEHLER

Für die Ermittlung, welche Zeichen sicher an ein Terminal gesendet werden können, wird die LC_CTYPE -Einstellung des Absenders verwendet, nicht die des Empfängers (die write nicht kennen kann).

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german@lists.debian.org>.

13. Februar 2012 Linux 4.19.0-10-amd64