Scroll to navigation

ferror(3) Library Functions Manual ferror(3)

BEZEICHNUNG

clearerr, feof, ferror - Prüfen und Rücksetzen des Datenstrom-Status

BIBLIOTHEK

Standard-C-Bibliothek (libc, -lc)

ÜBERSICHT

#include <stdio.h>
void clearerr(FILE *datenstrom);
int feof(FILE *datenstrom);
int ferror(FILE *datenstrom);

BESCHREIBUNG

Die Funktion clearerr() löscht die Dateiende- und Fehlerkennungen für den Datenstrom, auf den datenstrom weist.

Die Funktion feof() prüft die Dateiendekennung für den Datenstrom datenstrom. feof() liefert ein Ergebnis ungleich 0, wenn die Dateiendekennung gesetzt ist. Die Dateiendekennung kann nur von der Funktion clearerr() gelöscht werden.

Die Funktion ferror() prüft die Fehlerkennung für den Datenstrom datenstrom. ferror liefert ein Ergebnis ungleich 0, wenn die Fehlerkennung gesetzt ist. Die Fehlerkennung kann nur mit der Funktion clearerr() gelöscht werden.

Für nicht sperrende Gegenstücke siehe unlocked_stdio(3).

RÜCKGABEWERT

Die Funktion feof() gibt einen von Null verschiedenen Wert zurück, falls der End-of-File-Indikator für datenstrom gesetzt ist; anderenfalls wird Null zurückgegeben.

Die Funktion ferror() gibt einen von Null verschiedenen Wert zurück, falls der Fehler-Indikator für datenstrom gesetzt ist; anderenfalls wird Null zurückgegeben.

FEHLER

Diese Funktionen sollten nicht fehlschlagen und errno nicht setzen.

ATTRIBUTE

Siehe attributes(7) für eine Erläuterung der in diesem Abschnitt verwandten Ausdrücke.

Schnittstelle Attribut Wert
clearerr(), feof(), ferror() Multithread-Fähigkeit MT-Safe

STANDARDS

Die Funktionen clearerr(), feof() und ferror() sind konform zu C89, C99, POSIX.1-2001 und POSIX.1-2008.

ANMERKUNGEN

POSIX.1-2008 spezifiziert, dass diese Funktionen den Wert von errno nicht ändern sollen, falls datenstrom gültig ist.

WARNUNG

Normalerweise sollten Programme den Rückgabewert einer Eingabefunktion wie fgetc(3) lesen, bevor sie Funktionen der Familie feof(3) verwenden. Nur wenn die Funktion den Wächterwert EOF zurückliefert, ist es sinnvoll, zwischen dem Ende einer Datei und einem Fehler mit feof(3) oder ferror(3) zu unterscheiden.

SIEHE AUCH

open(2), fdopen(3), fileno(3), stdio(3), unlocked_stdio(3)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Roland Krause <Rokrause@aol.com>, Martin Eberhard Schauer <Martin.E.Schauer@gmx.de>, Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> und Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

15. Dezember 2022 Linux-Handbuchseiten 6.02