Scroll to navigation

sane-canon(5) SANE Scanner Access Now Easy sane-canon(5)

BEZEICHNUNG

sane-canon - SANE-Backend für SCSI-Scanner von Canon

BESCHREIBUNG

Die Bibliothek sane-canon implementiert ein SANE-(Scanner Access Now Easy) Backend zum Zugriff auf die folgenden Flachbett- und Filmscanner von Canon:

CanoScan 300
CanoScan 600
CanoScan FB620S
CanoScan FB1200S
CanoScan FS2700F
CanoScan FS2710S

Parallelport- und USB-Scanner werden von diesem Backend nicht unterstützt; in den Handbuchseiten sane-canon_pp(5) und sane-canon630u(5) finden Sie weitere Informationen.

WICHTIG: Dies ist Beta-Code. Wir haben den Code mit den vorstehend aufgeführten Scannern mit den uns zur Verfügung stehenden Rechnern und Betriebssystemen getestet. Aber wir können nicht garantieren, dass das Backend richtig mit zukünftigen Betriebssystemen, SCSI-Adaptern, SANE-Frontends oder Scannern funktioniert, die in der Liste nicht enthalten sind. In einigen Fällen kann Ihr Rechner sogar hängenbleiben. Obwohl wir es für extrem unwahrscheinlich halten, kann nicht ausgeschlossen werden, dass Ihr Scanner beschädigt wird.

Mit anderen Worten: TESTER SIND WILLKOMMEN. Senden Sie Fehlermeldungen und Kommentare (auf Englisch) an Manuel Panea <mpd@rzg.mpg.de>; für Fragen zum FB620 und FB1200S kontaktieren Sie Mitsuru Okaniwa <m-okaniwa@bea.hi-ho.ne.jp>, für den FS2710S Ulrich Deiters <ukd@xenon.pc.uni-koeln.de>.

TIPPS (FS2700F)

Beim Scannen von Dias oder Negativen hat sich ergeben, dass recht große Gamma-Korrekturen auf etwa 2.2 bis 2.4 erforderlich sind (gleicher Wert für Rot, Grün und Blau). Für beste Ergebnisse wird empfohlen, die automatische Belichtungssteuerung des Frontends Xsane zu verwenden.

Die Funktion »Automatischer Fokus« löst einen speziellen Durchlauf aus, um den Fokuswert zu ermitteln. Danach wird der echte Scandurchlauf ausgeführt.

Selbst bei eingeschalteter automatischer Fokussierung ist das Bild oft etwas zu unscharf. Mit GIMP können Sie mit »Filter->Verbessern->Schärfen« bei einer Einstellung zwischen 40 und 60 die Bildqualität deutlich verbessern.

TIPPS (FS2710S)

Gamma-Korrekturen werden nicht vom Scanner, sondern vom Backend vorgenommen. Der Scanner läuft immer im 12-Bit-Modus. Im »color«-Modus werden die Bilddaten hinsichtlich Gamma, Schattenpunkt usw. korrigiert und dann auf 8 Bit Farbtiefe gekürzt; der vorgegebene Gamma-Wert ist 2.0. Im »raw«-Modus werden die Bilddaten ohne Korrektur in 16 Bit Farbtiefe exportiert; dieser Modus ist zu empfehlen, falls umfangreiche Anpassungen am Bild vorgenommen werden sollen (und falls das Frontend mit 16 bit Farbtiefe umgehen kann).

Negative durchlaufen eine einfache Farbumkehrung und erfordern die manuelle Korrektur des Blaustichs.

DATEIEN

/usr/lib/x86_64-linux-gnu/sane/libsane-canon.a
Die statische Bibliothek, die dieses Backend implementiert.
/usr/lib/x86_64-linux-gnu/sane/libsane-canon.so
Die dynamische Bibliothek, die dieses Backend implementiert (auf Systemen verfügbar, die dynamisches Laden unterstützen).

UMGEBUNGSVARIABLEN

SANE_DEBUG_CANON
Falls die Bibliothek mit Debug-Unterstützung kompiliert wurde, steuert diese Umgebungsvariable die Debug-Stufe für dieses Backend. Größere Werte erhöhen die Ausführlichkeit der Ausgabe.

Beispiel: export SANE_DEBUG_CANON=4

SIEHE AUCH

sane-scsi(5)
http://www.rzg.mpg.de/~mpd/sane/
doc/canon.install2700F.txt (Installation eines CanoScan 2700F)

AUTOR

Helmut Koeberle, Manuel Panea und Markus Mertinat; Unterstützung für FB620S und FB1200S von Mitsuru Okaniwa; Unterstützung für FS2710S von Ulrich Deiters
Handbuchseite von Henning Meier-Geinitz (größtenteils auf canon.README basierend)

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

11. Juli 2008