Scroll to navigation

deb-changes(5) dpkg suite deb-changes(5)

BEZEICHNUNG

dpkg-genchanges - Format der Debian-Changes-Datei

ÜBERSICHT

Dateiname.changes

BESCHREIBUNG

Jeder Debian-Upload besteht aus einer .changes-Steuerdatei, die eine Reihe von Feldern enthält. Jedes Feld beginnt mit einer Markierung wie Source oder Binary (Groß-/Kleinschreibung ist egal), gefolgt von einem Doppelpunkt und dem Inhalt des Feldes. Felder werden nur durch Feldmarkierungen abgegrenzt. Mit anderen Worten: Der Feldtext kann sich über mehrere Zeilen erstrecken, wobei die Installationswerkzeuge die Zeilen bei der Verarbeitung des Feldinhaltes zusammenfügen werden (Ausnahmen sind die mehrzeiligen Felder Description, Changes, Files, Checksums-Sha1 und Checksums-Sha256, siehe unten).

Die Steuerdaten können in eine Signatur mit einer wie in RFC4880 spezifizierten OpenPGP-ASCII-Hülle eingeschlossen sein.

FELDER

Format: Formatversion (verpflichtend)
Der Wert dieses Feldes gibt die Formatversion der Datei an. Die Syntax des Feldwertes ist eine Versionsnummer mit einer Haupt- und einer Nebenkomponente. Rückwärtsinkompatible Änderungen im Format führen zu einer Erhöhung der Hauptversion und rückwärtskompatible Änderungen (wie die Aufnahme neuer Felder) führen zu einer Erhöhung der Nebenversion. Die aktuelle Formatversion ist 1.8.
Date: Veröffentlichungsdatum (verpflichtend)
Das Datum, an dem das Paket letztmalig gebaut oder bearbeitet wurde. Es muss im gleichen Format wie in einem Eintrag bei deb-changelog(5) sein.

Der Wert dieses Feldes wird normalerweise aus der Datei debian/changelog entnommen.

Source: Quellname [(Quellversion)] (verpflichtend)
Der Name des Quellpakets. Falls sich die Quellversion von der Binärversion unterscheidet, folgt dem Quellnamen in Klammern eine Quellversion. Dies kann passieren, falls dies ein rein-binärer nicht-Betreuer-Upload ist.
Binary: Binärpaketliste (verpflichtend im Kontext)
Dieses gefaltete Feld ist eine durch Leerzeichen getrennte Liste von hochzuladenden binären Paketen. Falls es sich um einen reinen Quell-Upload handelt, wird dieses Feld ausgelassen (seit Dpkg 1.19.3).
Architecture: Architekturliste
Listet die Architekturen der derzeit hochgeladenen Dateien auf. Geläufige Architekturen sind amd64, armel, i386, usw. Beachten Sie, dass der Wert all für Pakete gedacht ist, die Architektur-unabhängig sind. Falls die Quellen für das Paket auch hochgeladen werden, ist der besondere Eintrag source auch vorhanden. Architektur-Platzhalter dürfen in der Liste niemals auftauchen.
Version: Versionszeichenkette (verpflichtend)
Typischerweise ist das die Original-Paketversionsnummer, in der Form, die der Programmautor verwendet. Es kann auch eine Debian-Revisionsnummer enthalten (für nicht aus Debian stammende Pakete). Das genaue Format und der Sortieralgorithmus sind in deb-version(7) beschrieben.
Distribution: Distributionen (verpflichtend)
Listet eine oder mehrere durch Leerzeichen getrennte Distributionen auf, bei denen diese Version installiert werden sollte, wenn es in das Archiv hochgeladen wird.
Urgency: Dringlichkeit (empfohlen)
Die Dringlichkeit des Uploads. Die derzeit bekannten Werte, in aufsteigender Reihenfolge der Dringlichkeit, sind: low, medium, high, critical und emergency.
Maintainer: Vollständiger-Name-und-E-Mail (verpflichtend)
Sollte in dem Format „Joe Bloggs <jbloggs@example.org>“ sein und ist typischerweise die Person, die das Paket erstellt hat, im Gegensatz zum Autor der Software, die paketiert wurde.
Changed-By: Vollständiger-Name-und-E-Mail
Sollte in dem Format „Joe Bloggs <jbloggs@example.org>“ sein und ist typischerweise die Person, die die Änderungen für die Veröffentlichung am Paket vorgenommen hat.
Description: (empfohlen)
 Binärpaketname - Binärpaketzusammenfassung
Dieses mehrzeilige Feld enthält eine Liste von Binärpaketnamen, gefolgt von einem Leerzeichen, einem Bindestrich (‚-’) und ihren, möglicherweise abgeschnittenen, Kurzbeschreibungen. Falls es sich um einen reinen Quell-Upload handelt, wird dieses Feld ausgelassen (seit Dpkg 1.19.3).
Closes: Fehlernummernliste
Eine durch Leerzeichen getrennte Liste von Fehlerberichtsnummern von Fehlerberichten, die mit diesem Upload behoben wurden. Die Software des Distributionsarchivs könnte dieses Feld benutzen, um automatisch die Nummern der referenzierten Fehler in der Fehlerdatenbank der Distribution zu schließen.
Binary-Only: yes
Das Feld kennzeichnet, dass der Upload ein rein binärer, nicht-Betreuer-Upload ist. Er stammt aus dem Schlüssel/Werte-Paar binary-only=yes aus dem Metadateneintrag des Changelogs.
Built-For-Profiles: Profilliste
Das Feld gibt eine durch Leerraum getrennte Liste von Bauprofilen an, unter denen dieser Upload gebaut wurde.
Changes: (verpflichtend)
 Changelog-Einträge
Das mehrzeilige Feld enthält den aneinandergehängten Text aller Changelog-Einträge, die Teil dieses Uploads sind. Um ein gültiges mehrzeiliges Feld zu erhalten, werden leere Zeilen durch einen einzelnen Satzpunkt (‚.’) ersetzt und alle Zeilen mit einem Leerzeichen eingerückt. Der genaue Inhalt hängt vom Changelog-Format ab.
Files: (verpflichtend)
 Md5sum Größe Sektion Priorität Dateiname
Das mehrzeilige Feld enthält eine Liste der Dateien mit Md5sum, Größe, Sektion und Priorität für jede.

Die erste Zeile des Feldwertes (dem Teil auf der gleichen Zeile wie der von einem Doppelpunkt gefolgte Feldname) ist immer leer. Der Inhalt des Feldes wird durch Fortsetzungszeilen ausgedrückt, eine Zeile pro Datei. Jede Zeile besteht aus durch Leerzeichen getrennten Einträgen, die die Datei beschreiben: die Md5sum, die Dateigröße, die Datei-Sektion, die Datei-Priorität und der Dateiname.

Dieses Feld führt alle Dateien, die den Upload bilden, auf. Die Liste der Dateien in diesem Feld muss auf die Liste der Dateien in den anderen zugehörigen Checksums-Feldern passen.

Checksums-Sha1: (verpflichtend)
Checksums-Sha256: (verpflichtend)
 Prüfsumme Größe Dateiname
Diese mehrzeiligen Felder enthalten eine Liste von Dateien mit einer Prüfsumme und Größe für jede. Diese Felder haben die gleiche Syntax und unterscheiden sich nur im verwandten Prüfsummenalgorithmus: SHA-1 für Checksums-Sha1 und SHA-256 für Checksums-Sha256.

Die erste Zeile des Feldwertes (der Teil auf der gleichen Zeile wie der durch einen Doppelpunkt gefolgte Feldname) ist immer leer. Der Inhalt des Feldes wird durch Fortsetzungszeilen ausgedrückt, eine Zeile pro Datei. Jede Zeile besteht aus durch Leerzeichen getrennten Einträgen, die die Datei beschreiben: der Prüfsumme, der Dateigröße und dem Dateinamen.

Diese Felder führen alle Dateien auf, aus denen der Upload besteht. Die Liste der Dateien in diesen Feldern muss zu der Liste in dem Feld Files und den anderen zugehörigen Checksums-Feldern passen.

FEHLER

Das Feld Files ist inkonsistent gegenüber den anderen Checksums-Feldern. Die Felder Changed-By und Maintainer haben verwirrende Namen. Das Feld Distribution enthält Informationen darüber, was normalerweise als Suite bezeichnet wird.

SIEHE AUCH

deb-src-control(5), deb-version(7).

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung wurde 2004, 2006-2020 von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de>, 2007 von Florian Rehnisch <eixman@gmx.de> und 2008 von Sven Joachim <svenjoac@gmx.de> angefertigt. Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 2 oder neuer für die Kopierbedingungen. Es gibt KEINE HAFTUNG.
2020-07-08 1.20.5