Scroll to navigation

SUSPICIOUS-SOURCE(1) General Commands Manual SUSPICIOUS-SOURCE(1)

BEZEICHNUNG

suspicious-source - sucht nach Dateien, die nicht die von der GPL »Quelltext« sind.

ÜBERSICHT

suspicious-source [Optionen]

BESCHREIBUNG

suspicious-source outputs a list of files which are probably not the source form of a work. This should be run in the root of a source tree to find files which might not be, in the definition from the GNU GPL, the "preferred form of the work for making modifications to it".

Die Dateien innerhalb von Verzeichnissen von Versionskontrollsystemen (wie .bzr/ oder CVS/) werden nicht berücksichtigt.

OPTIONEN

-h, --help
zeigt diese Hilfenachricht und wird beendet.
-v, --verbose
gibt weitere Informationen aus.
-d Verzeichnis, --directory=Verzeichnis
prüft die Dateien im angegebenen Verzeichnis statt im aktuellen.
-m MIME-Typ, --mimetype=MIME-Typ
fügt MIME-Typ der Liste der als erlaubt aufgeführten MIME-Typen hinzu.
-e Erweiterung, --extension=Erweiterung
fügt Erweiterung der Liste der als erlaubt aufgeführten Erweiterungen hinzu.

AUTOREN

suspicious-source und diese Handbuchseite wurden von Benjamin Drung <bdrung@debian.org> geschrieben.

Beide wurden unter der ISC-Lizenz veröffentlicht.

ÜBERSETZUNG

Diese Übersetzung wurde mit dem Werkzeug po4a <URL:https://po4a.alioth.debian.org/> durch Chris Leick c.leick@vollbio.de im Juli 2012 erstellt und vom deutschen Debian-Übersetzer-Team korrekturgelesen. Bitte melden Sie alle Fehler in der Übersetzung an debian-l10n-german@lists.debian.org oder als Fehlerbericht an das Paket devscripts. Sie können mit dem folgenden Befehl das englische Original anzeigen »man -L C Abschnitt deutsche_Handbuchseite«.
Debian-Hilfswerkzeuge DEBIAN